Rodgau 50: Trainingswoche 1

Die erste offizielle Trainingswoche lief wie geplant:

Macht in Summe 50km.

Allerdings macht mir mein rechtes Knie zu schaffen. Ich werde diese Woche daran arbeiten, eine schwerwiegende ITBS zu verhindern. Noch kann ich laufen, sollte sich das jedoch verschlimmern, steht Rodgau auf der Kippe.

Und ich habe leider ab Freitag Sebastians Adventskalender schleifen lassen, so dass ich diese Woche noch einiges nachzuholen habe.

*=Affiliate Link

Erster langer Lauf nach dem Urlaub

Am Wochenende nach unserem Urlaub habe ich mich dann mal wieder zu einem Langen Lauf aufgemacht. Steht doch der P-Weg als Halbmarathon an und mir fehlen ein paar Trainingskilometer. Also früh den Wecker gestellt und raus aus den Federn. Dafür wurde ich auch mit einem schönen Sonnenaufgang belohnt:

002 003 004

Mein Weg führte mich an einem voll in Blüte stehenden Sonnenblumenfeld vorbei, an dem man sich für einen kleinen Obulus selber Blumen schneiden konnte:

005 006 007

Leider diente der angrenzende Wanderparkplatz als Müllhalde. Wenn ich einen von euch Dreckschw….. erwische gibts was!

008 009

Da ich diese Strecke schon länger nicht mehr gelaufen bin, war ich doch sehr überrascht, ein paar wirklich große Bäume entwurzelt zu sehen. Nur gut, dass ich da nicht lang bin, als die Riesenkerle umgestürzt sind!

010 011  013

Auch sehr schön: Budenbauen. Gibts also auch noch 🙂

014

An einer Hütte vom CVJM standen selbsgebaute Stühle und haben zu einer kurzen Rast eingeladen:

015

016

Kurz zuvor hatte ich mir die Vibram Five Fingers Spyridon bestellt, die inzwischen angekommen waren. Am Sonntag stand dann ein kleiner 1,9km-Lauf an, um die VFF zu testen. Was soll ich sagen: ich hatte die Woche danach einen Mördermuskelkater in den Waden. Da diesen Samstag (also morgen) der P-Weg ansteht und ich diesen fit angehen will, habe ich die VFF diese Woche dann nicht mehr getragen. Nächste Woche werden sie dann aber regelmäßig ins Training eingebaut.

017 018