Herbst-Impressionen

Immer wieder regt es mich auf, wenn meine sog. „Mitmenschen“ ihren Müll im Wald hinterlassen. Als Konsequenz daraus habe ich angefangen, bei meinen Spaziergängen Rucksack, Mülltüte und, ganz wichtig, Handschuhe mitzunehmen. Ich sehe mich zwar nicht dafür verantwortlich, von anderen den Müll wegzuräumen. Aber andererseits erhoffe ich mir davon, erstens meinen Kindern ein gutes Beispiel zu sein und einen gewissen Respekt vor der Natur mit auf den Weg zu geben, und zweitens mag sich der eine oder andere davon zumindest soweit beeinflussen lassen, dass er oder sie den Müll entweder mit nach Hause nimmt oder in den nächsten Mülleimer entsorgt.

Gesammelte „Werke“:

025

Ab damit in die Tonne!

026

Ebenfalls auf diesem Spaziergang entdeckt: ein Schild mit dem botanischen Namen eines Baums. Inzwischen halb im Baum verschwunden. Die Natur holt sich zurück, was sowieso ihr gehört.

019

Und noch ein paar Bilder vom letzten Langen Lauf.

Herbstzeit ist Pilzzeit:

038 037

028036 035

Sehe ich anders. Denn: lieber ein  paar Windräder, als Fukushima in Deutschland!

033

Seltsame Schilder im Iserlohner Stadtwald. Warnung vor wilden Tieren? Achtung! Elefanten kreuzen den Trail? Seltsam, seltsam…

031

Und gestern abend gabs auf meiner kleinen Hausrunde auch ein lustiges Erlebnis. In Iserlohn befindet sich eine Fachhochschule direkt am Wald, demenstprechend kann man mit dem Auto quasi direkt in den Wald reinfahren. An dieser FH steht also ein Auto auf einem Waldweg geparkt. Es ist fast 22.00 Uhr und dementsprechend duster. Ich bin ja naiv und ahne bisher noch nichts arges. Als ich näher komme, wundere ich mich: Licht aus, aber Motor läuft? Neugierig sehe ich mit starker Petzl-Stirnlampe ins Wageninnere, in dem es auf einmal sehr hektisch wird und zwei nicht-bekleidete Gestalten meinem Scheinwerfer kaum entgehen können. Verschämt blicke ich zur Seite und renne schnell weiter.

Falls ich schuld an einem abrupten Ende des ansonsten bestimmt schönen Abends sein sollte: hiermit entschuldige ich mich aufs aufrichtigste und werde beim nächsten Mal gebührend Abstand halten!

Advertisements

2 thoughts on “Herbst-Impressionen

  1. Sowas macht aber auch nicht..tststs 🙂 Aber gestern etwas ähnliches erlebt : Nach dem lauf gingen wie noch ein bisschen spazieren über einsame Feldwege-doch ganz so einsam waren sie wohl doch nicht. denn plötzlich wurde die Beifahrertür eines Wagens den wir in einiger Entfernung am Wegesrand sahen aufgerissen, ein Mann rannte ums Auto rum( ohen Hosen) setzte sich hinters Lenkrad und fort über alle Wiesen 🙂
    Tolle Aktion mit dem Müll sammeln!!!!!

    1. Das finde ich noch viel lustiger, wenn da einer mit wehenden Fahnen ums Auto rennt 😉
      Und mit dem Müll sammeln: ich hoffe, es bringt wenigstens etwas, und nicht nur meinem guten Gewissen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s